Altbau-Renovierung, hierauf sollten Sie achten.

  • Sie haben eine über hundert Jahre alte Immobilie gefunden und wollen vor Beginn einen genauen Renovierungsplan, was wann und wie gemacht wird? Vergessen Sie´s! Was einen erwartet, weiß man erst, wenn man wirklich drin ist.
  • Tun Sie es niemals alleine: Holen Sie Hilfe von erfahrenen Experten: Gutachter, Architekten oder Inneneinrichter, Konstrukteure, spezialisierte Unternehmen, Bauleiter. Letzten Endes spart das Nerven, Zeit und Geld.
  • Finden Sie den Bauleiter Ihres Vertrauens lange bevor es losgeht – und: begreifen Sie den Unterschied zwischen projekt- und stundenbezogener Bezahlung.
  • Die Renovierung kann in Phasen geplant werden, aber: wenn Rohre, Elektrik und Heizung neu gemacht werden müssen und das ganze Haus entkernt werden muss, muss alles gleichzeitig geschehen.
  • Orginales zu erhalten, bewahrt den Charme des alten Hauses. Aber wir leben im Heute – also modernisieren Sie Medien, Badezimmer, Energie- und Isolations-Effizienz und die Funktionalität.
  • Wenn die Traumimmobilie authentisch in alte Zeiten zurückversetzt werden soll, suchen Sie Lieferanten, die sich auf Eisenwaren, Licht, Bodenbeläge usw. für alte Häuser spezialisiert haben. Ein guter Anfang sind Anzeigen in einschlägigen Magazinen.
  • Reißen Sie frühzeitig Rigipswände und Decken raus, um frühzeitig böse Überraschungen auszuschließen – oder diese einzuplanen.
  • Stellen Sie einen Zeit- und Kostenplan auf. Verdoppeln Sie dann Zeit und verdreifachen die Kosten – dann haben Sie eine Vorstellung, wie es wirklich werden kann.

 

Bildquelle: Pixabay