Heizung 4.0 – nachhaltig & schöner warm wohnen

Leise vollzieht sich eine völlige Trendwende am Energiemarkt. Während im Zuge der internationalen Divestment-Bewegung immer mehr Branchenriesen wie Allianz oder auch die Rockefeller-Stiftung ihr Vermögen aus klimaschädlichen Geldanlagen wie beispielsweise fossilen Brennstoffen rausziehen, ist regenerative Energiegewinnung auf dem Vormarsch.

Nachhaltigkeit

Dank technischem Fortschritt kann mittlerweile auch jeder einzelne Immobilienbesitzer die Energiewende in seinen eigenen Vier Wänden – gleich ob Bestand oder Neubau – herbeiführen. Trendsetter und Innovationsführer in diesem Gebiet ist die Energiekonzeption Heizung 4.0, die den neuen Standard von Heizsystemen für die Zukunft definiert, die Energiewende forciert und in hohem Maße den Umweltschutz fördert durch die Vermeidung von umweltschädlichen Emissionen wie dem Ausstoß von giftigem Quecksilber, CO², Feinstaub-Partikeln, radioaktiven Abfällen oder Sondermüll.

Zielsetzung

Heizung 4.0 arbeitet auf Basis von Ökostrom-Einsatz vorrangig mit dem Prinzip der Strahlungswärme mit möglichst hohem Strahlungsanteil und gezielter Bauteiltemperierung, wodurch sowohl behagliche Gemütlichkeit erzeugt wie auch schwierige Situationen wie Feuchtigkeit im Mauerwerk o.ä. behoben wird. Ziel der Entwickler ist es, den Anteil fossiler Brennstoffe drastisch zu reduzieren und somit Ressourcen und Umwelt zu schonen. Es gilt, den Menschen eine energieeffiziente Technik zur Verfügung zu stellen, um die Lebensqualität der Bewohner zu erhöhen und die Bausubstand der Gebäude zu verbessern.

Schön warm

Durch innovative Konzeptionen wie Heizung 4.0 wird weit mehr als nur der Wunsch nach nachhaltiger Wärme erfüllt, sondern gleichzeitig der Wunsch nach Gemütlichkeit und Wohnqualität. Egal, ob die Entscheidung auf Wasser geführte Heizsysteme oder auf mit Ökostrom (zu günstigen Heizstromtarifen) betriebene Infrarot-Anlagen fällt, niemand muss sich mehr hässliche, platzraubende Heizkörper in seinen Räumen anschauen. In Sockelleisten oder elegant hinter Wand- oder sogar Deckenplatten versteckt werden die Heizsysteme installiert, völlig komplikationslos und auch hervorragend in Renovierungsobjekten einsetzbar. Der Raum wird vielfältiger nutzbar. Durch die – im Gegensatz zur den mit Öl oder Gas betriebenen Heizungen erzeugte Konvektionswärme – für den Menschen viel gesündere Strahlungswärme wird es behaglich warm. Und durch die intelligente Verarbeitungsweise hinter Sockeln, Wänden und Decken in vielfältigen Gestaltungsvarianten sind alle Wünschen bei Ausbau und Renovierung grenzenlos möglich. Mit Heizung 4.0 wird es Zuhause nachhaltig & schöner warm.

Attraktive Kosten

Im Verhältnis zur Anschaffung neuer Heizanlagen auf fossiler Brennstoffbasis ist die Installation eines Heizung 4.0 Systems kostenmäßig vergleichbar. Die laufenden Kosten sind dank geringer Verbräche und günstiger Heizstromtarife wie beispielsweise über RheinEnergie viel geringer. Für den Austausch einer Nachtspeicherheizung und beispielsweise den Einbau einer think[RED]energy-Niedertemperatur-Flächenheizung werden beispielsweise nur circa 80-100 Euro pro Quadratmeter fällig.

Sie sind neugierig, wie es auch in Ihrem Zuhause nachhaltig schön und warm werden kann?

Rufen Sie uns gerne gebührenfrei an.