Harmonie zwischen Mensch und Umgebung erreichen –so lässt sich das Ziel von Feng Shui am ehesten zusammenfassen.

Feng Shui bedeutet übersetzt „Wind und Wasser“: Die Grundlehre basiert auf der Beobachtung, dass Menschen sich immer dort ansiedeln und aufhalten, wo Wind und Wasser die Landschaft vorteilhaft für sie formen. Es gibt unzählige Klischees, was es bedeutet, Wohn- und Lebensräume nach Feng Shui zu gestalten: Das Umstellen der Möbel und die Anschaffung eines Zimmerbrunnens bringt demnach eine Portion Glück. Aber so einfach ist das nicht!

Das Chi, die alles begleitende Lebensenergie, muss innerhalb eines Gebäudes, eines Raumes ungehindert strömen, hierzu empfiehlt es sich zum Beispiel die Mitte eines Raumes optisch zu betonen jedoch ohne diese mit Gegenständen zu füllen. Um das Chi fließen zu lassen, sollen verschiedene Farben, Materialien und Muster so zusammengestellt werden, dass den Bewohnern ein Gefühl von Schutz und Geborgenheit gegeben wird.

Dies geht auf die Idee der verschiedenen Elemente Erde, Holz, Wasser, Metall und Feuer, Erde zurück, die möglichst zahlreich innerhalb eines Raumes vertreten sein sollen.

Quelle: https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/28559-rtkl-feng-shui